GeWoGe & GWG

Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft AG (GeWoGe)

Die gewoge besteht seit 1891 und ist Aachens größte Wohnungsbaugesellschaft, mit der Selbstverpflichtung preiswerten Wohnraum anzubieten. Zurzeit hat sie ca. 5.000 Wohnungen im eigenen Bestand. Seit 1958 verwaltet sie zudem den städtischen Wohnungsbestand, aktuell ca. 2.400 Wohneinheiten.

2003 erfolgte die Überführung in eine Aktiengesellschaft.
Die Anteile an der AG verteilen sich wie folgt:

  • Stadt Aachen 60,7%
  • Sparkasse Aachen 31,1%
  • E.V.A. GmbH 5,9%
  • 13 weitere Anteileigner 2,3%

Ein Verkauf der Wohnungsgesellschaft unter CDU/FDP geführter Ratsmehrheit konnte 2004 durch massiven Widerstand der Aachenerinnen und Aachener glücklicherweise verhindert werden.

Seit dem Wechsel in der Geschäftsführung vor ca. vier Jahren hat die gewoge wieder verstärkt begonnen, neue Mietwohnhäuser zu bauen, wie z.B. an der Stolberger Straße, an der Jülicher Straße (Talbothöfe), am Prager Ring und in der Eckener Straße in Aachen-Brand.

Weitere Informationen unter: gewoge-aachen.de

GeWoGe Geschäftsbericht

März 2018

Download +

Gemeinnützige Wohnungsbaugesellschaft für die StädteRegion Aachen (GWG)

Größter Gesellschafter ist mit über 50% die Städteregion Aachen. Die Gesellschaft verwaltet ca. 1.450 Wohnungen, wovon 800 zum eigenen Bestand gehören. Um zusätzlichen bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, wurde der Gesellschaft Ende 2017 eine Eigenkapitalaufstockung von 2 Mio. Euro in Aussicht gestellt. Diese Eigenkapitalaufstockung würde für die Finanzierung von bis zu 40 bezahlbaren Neubauwohnungen reichen. – Übrigens wird die Finanzierung durch den Verkauf von RWE-Aktien durch die Städteregion gewährleistet.

Weitere Informationen unter: gwg-aachen.de